Automatische Facebook Regeln

Automatisierte Regeln auf Facebook

Posted on Posted in Social Media

Automatisierte Regeln auf Facebook

Seit letzter Woche gibt es für Facebookanzeigen die Möglichkeit, automatisierte Regeln zu besseren Optimierung zu erstellen. Diese Erinnern an die Regeln, die in Adwords erstellt werden können, werden ähnlich erstellt und haben eigentlich den selben Effekt: Mehr Kontrolle über das Werbekonto.

Wo Facebook Regeln aktivierbar sind

1. Facebook Regel anwenden für:

Zuerst kann ausgewählt werden, ob die Regel für die „Werbeanzeigegruppe“, die „Aktive Werbeanzeigen in dieser Werbeanzeigengruppe“ oder für Alle Kampagnen/Werbeanzeigengruppen/Werbeanzeigen gelten soll.

Facebook Regeln anwenden für

2. Aktivität:

Hier wird ausgewählt, welche Aktion durch die Facebookregeln ausgeführt werden soll:

  • Werbeanzeige deaktiveren
  • Benachrichtigung senden
  • Budget anpassen (Tages/Laufzeitbudget verringern/erhöhen)
  • Manuelles Gebot anpassen (Gebot erhöhen/verringern)

3. Bedingungen:

In den Bedingungen, den Kerneinstellungen der Facebook Regeln, wird festgelegt, wann die vorher aktivierte Aktivität auslösen soll. So können die Regeln greifen, sobald bestimmte Parameter, wie Ausgaben, Frequenz, CPC, Reichweite, Impressionen aber auch Kosten je Conversion (Lead, Kauf, Registrierung usw.) die eingestellte Grenze erreicht haben. Diese Grenze kann erreicht werden wenn ein Parameter „größer“, „kleiner“, „zwischen“ oder „nicht zwischen“ einer numerischen Zahl ist.

Beispiel:

Bedingung: Wenn Cost je Lead größer als 3€
Aktivität: Dann Werbeanzeige deaktivieren

Facebook Bedingungen Webseiten-ConversionsFacebook Regeln - Sonstige Kampagnenwerte

Bedingungen größer und kleiner als

Zusatzinfo: Sobald eine „Kosten pro Webseiten-Conversion“ Bedingung genutzt wird, fügt Facebook automatisch eine weitere Bedingung hinzu: Laufzeit-Impressionen>8000. Die Begründung hierfür sind die schwankenden Kampagnenleistungen bei neuen Werbeanzeigen, die eventuell ein zu frühes Eingreifen der Regel auslöst.

Erklärung Laufzeit-Impressionen

4. Frequenz:

Nicht veränderbar – Regeln werden etwa alle 30 Minuten ausgeführt

5. Benachrichtigungen:

Zusätzlich kann man sich noch eine Mail schicken lassen, wenn eine Bedingung einer Regel erfüllt wurde (was sich wohl wie bei Adwords als ziemlich stressig herausstellen kann).

Am Ende wird noch angezeigt, bei wie vielen und welchen Kampagnen/Anzeigen die Regel im Moment greift. Dann wird der Regel noch ein Name verpasst und auf die Welt losgelassen.

Man darf auf die Einsatzgebiete und die Ergebnisse gespannt sein!

Beispiel automatische Facebook Regeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.