Suchmaschinenwerbung

Smartphone mit Tasse

SEA - WERBUNG IN SUCHMASCHNEN

Mit Hilfe von Search Enginge Advertising (SEA) ist es möglich, in kurzer Zeit relevante Nutzer zu erreichen. Dafür schaltet man Anzeigen auf Suchbegriffe (Keywörter), die für das jeweilige Unternehmen relevant sind, platziert Banner auf Themenrelevanten Webseiten oder versucht ehemalige Webseitenbesucher mit Bannern erneut auf die Webseite zu bringen. Außerdem werden die Nutzer mit YouTube und Gmailanzeigen auch auf anderen Kanälen angesprochen.

 

ADWORDS TEXTANZEIGEN

Sucht ein Nutzer in Google nach etwas, werden ihm an oberster Stelle 3-4 Anzeigen ausgegeben, bevor die organischen Suchergebnisse erscheinen. Dadurch ist es mit Textanzeigen möglich, ohne jahrelanges SEO-Optimieren der Webseiten, den Großteil der Suchenden auf die eigene Webseite zu bringen.
Textanzeigen sind die einfachste und am schnellsten umsetzbare Alternative, Suchmaschnenwerbung zu schalten.

 

 

DISPLAYWERBUNG

Zahllose Webseiten mit zahllosen Themengebieten zeigen Werbung um Geld einzunehmen. Durch Displaywerbung können so Werbebanner auf Webseiten mit passenden Themen oder den relevanten Nutzern geschalten werden, um bei potenziellen Kunden Aufmerksamkeit zu erregen. Displaybanner führen im ersten Schritt meist nur zum Erstkontakt, jedoch nicht direkt zu einem Kauf o.ä.

 

YOUTUBE MARKETING

YouTube ist die zweitgrößte Suchmaschine der Welt - Jedes Unternehmen mit einem eigenen YouTube Account kann auch dort Werbung schalten. Dabei sind sowohl Videoanzeigen, als auch Displayanzeigen mögliche Werbeformen. Wichtig hierbei sind vor allem die richtigen Werbevideos ud das richtige Targeting.

Strandbild mit Höhle

 

GMAIL MARKETING

Auch im Gmail-Postfach hat Google eine neue und innovative Möglichkeit geschaffen, Werbung zu schalten. Diese erfolgt in einer Art Email, in die verschiedene Inhalte eingefügt werden können. Dabei gibt es verschiedenste Möglichkeiten, die richtigen Zielgruppen zu finden und diese zu bewerben.